Allgemeine Geschäftsbedingungen:

  1. Der Auftraggeber haftet für eventuelle GEMA-Kosten. Ebenso verpflichtet sich der Auftragsteller alle Fragen und Angelegenheiten bezüglich der GEMA-Verordnung selbst abzuklären.
  2. Während Mitmachaktionen mit Kindern und Jugendlichen verbleibt die Aufsichts- und Fürsorgepflicht bei den Erziehungsberechtigten oder dem Vormund.
  3. Irie-Art haftet für keine Schäden, die durch Teilnehmer bei Interaktionen verschuldet werden.
  4. Bei Leistungsausfall durch höhere Gewalt (z.B. Unwetter), welche eine Aktion nicht zulässt, verpflichtet sich der Veranstalter, eventuell bis dahin angefallene Material- und Fahrtkosten zu decken.

 

Diese AGB werden mit dem Beauftragen von Irie-Art akzeptiert. Änderungen, nach Absprache möglich, müssen schriftlich festgehalten werden.